David Wesemann Text + Film

Sanity
, Musikvideo
, 2020
1 / 13
für Stereo Naked | Produktion, Regie, Kamera, Schnitt

Eine Reihe von Lichtblitzen, die schon beim Dreh das Geschehen in einzelne Momente zerschneidet. Diese Idee war der Ausgangspunkt für das Video. Da es, wie schon im Titel verraten, um die geistige Gesundheit und vielleicht auch deren Verlust geht, wollten wir in der Surrealisierung der Bildebene möglichst alle Register ziehen. In Kombination mit der programmierten Beleuchtungsanlage, die den Takt und den Ort der Lichtblitze steuerte, führten wir Julia und Pierce, die beiden Mitglieder von Stereo Naked, durch eine halbverspiegelte Glasscheibe mit holographischem Effekt im Bild zusammen. Der langsame Zoom-Out enthüllt über den gesamten Verlauf des Songs allmählich das Setup. Durch die rein am Takt der Musik orientierte Beleuchtung ergaben sich viele Schnitte und Kompositionen während des Drehs spontan, ohne unser Zutun. Bei der Materialsichtung fand ich so viele von diesen unbeabsichtigten Bildern, dass ich aus ihnen kurze, stop-motion-artige Einzelbildsequenzen baute, die zwischen Schnitt und Musik eine besondere Eigendynamik entwickelten.

  • für
    Stereo Naked
  • Regie
    David Wesemann
    Max Walter
  • Produktion
    Schnitt
    David Wesemann
  • Kamera
    David Wesemann
    Stephan Hauptmann
  • Kameraassistenz
    Gerrit Hecht
  • Lichtsetup
    Kai Czerwonka